Back to Top

ponyaddicted

Ponies, Freundschaft, Muffins!

Vor ein paar Tagen hat der Berliner Brony Wonderstar das Ponyaddicted-Team mit einer unglaublichen Geschichte kontaktiert: Er hat nämlich unerwartet Post bekommen.

Als Wonderstar am 29. März einkaufen gehen wollte, staunte er nicht schlecht: Direkt vor seiner Haustür stand ein großes Paket mit Luftlöchern. Beim auspacken kam ein kleiner Elefant zum Vorschein.

Irgendein Scherzkeks hat mir einen Elefanten geschickt! Ich dachte mir nur so: „Scheiße, was machst du jetzt?!”

Nach dem der erste Schreck überwunden war, rief Wonderstar erst mal ein paar Freunde an, um zu beraten, was zu tun sei. Zusammen gab man dem Elefanten den Namen „Benjamin Blümchen”. Da Wonderstar Benjamin unmöglich behalten konnte, fragte man die Zoos in der Umgebung, ob Benjamin dort untergebracht werden könnte. Leider ergab es sich, dass kein Zoo ihn vor dem 4. April aufnehmen kann. Auf Nachfrage von Ponyaddicted äußerte sich der Zoologische Garten Berlin:

Das muss man verstehen: Wir arbeiten hier gerade mit Minimalbesetzung, weil viele Mitarbeiter bis Ende dieser Woche im Osterurlaub sind.

Da Wonderstar sich nun bis zum 4. April um Benjamin kümmern muss, will er ihn auf die Brony Fair mitbringen.

Ich habe das schon alles abgeklärt: Weil Benjamin eine Attraktion ist, habe ich sogar freien Eintritt. Nur meinen Vermieter musste ich mit einem Kasten Bier bestechen.