Back to Top

ponyaddicted

Ponies, Freundschaft, Muffins!

Die Betreiber des Brony Radio Germany’s arbeiten ja, wie bekannt, immer daran sich selbst und ihr Radio Programm zu verbessern um euch, die Zuhörer, mit guter Musik und Unterhaltung zu bereichern. Im Abendprogramm des letzten Freitages haben sich die Jungs dazu entschieden das ganze nochmal einen Gang höher zu schalten und eine Fanfic, die von den Zuhörern jenes Abends angefragt wurde, live zu schreiben und auszustrahlen.

Den Bericht zur Sendung, der Fanfic, und zu den Hintergründen der Idee findet ihr nach dem Break.

Es begann alles an einem nicht näher beschriebenen März Tag dieses Jahres, Mangatuner traf sich mit Youngspitfire, dem Betreiber des Brony Radio Germany, und schlug ihm vor dass man doch
eine Fanfic schreiben könnte indem man Anfragen von Zuhörern nahm, um daraus das Geflecht der Geschichte zu spanne. In MorBen, ein weiteres Mitglied des BRG, fanden die beiden jemanden der dies bewerkstelligen konnte. Fehlte nur noch der Sprecher der uns diesen Epos zu Ohren tragen würde.
Jaster wurde gefragt und stimmte prompt zu.

Es bedurfte einiger Gedankenkraft und Hintergrundarbeit um die vorgetragene Idee bis zur Ausführungsreife zu bringen, aber das ist verständlich, Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.
Nicht mal einen Monat später stand die Stunde der Warheit vor der Tür und klopfte mit mächtigen hieben an.

Die Sendung begann um etwa 18 Uhr am Freitag der letzten Woche mit Jayurik’s Metal Programm. Während die Zuhörer ein etwas härteres Musikprogramm genießen konnten, war nebenbei die Requestbox geöffnet wo eben jene Zuhörer ihre Ideen und Anfragen einsenden konnten. Diese Nachrichten landeten natürlich nicht irgendwo, sondern bei MorBen, der dann sofort damit begang die Gesichte zu schreiben. Zwei Stunden Später, um 20 Uhr, begann nach einigen kleinen technischen Zwischenfällen die Vortragung der Geschichte von Jaster, während MorBen schrieb, und sich MangaTuner um das vorauslesen und die Korrigierung kümmterte.

Abgesehen von dem kleinen Zwischenfall am Anfang, der auch schnell behoben wurde und nicht wirklich störte, begann die Geschichte überraschenderweise sehr gut. Jaster bemühte sich sehr die Betonung und Nuancen der verschiedenen Charaktere gut auszuführen, und erntete warscheinlich nicht nur von mir einige Schmunzler und Lacher. Die verschiedenen Musiktracks zwischendrinn waren eine wilkommene Abwechslung, und halfen dabei sich zwischen den Abschnitten etwas zu entspannen und auf das nächste „Kapitel“ vorzubereiten.

Bevor wir aber zum Fazit kommen, nehmen wir die Fanfiction etwas genauer unter die Lupe:

Die Geschichte beginnt damit dass zwei junge Damen, namens Mary Rose und Lucy Light, die ein Radio betreiben von ihrem Chef erklärt bekommen dass ihre Radiosendung nicht genug informatives Material ausstrahlt, und damit den Bildungsanspruch Equestria’s nicht erfüllt.
Vor ein Ultimatum gestellt suchen die beiden nach einem Weg den Ansprüchen ihres Chefs gerecht zu werden, und begeben sich auf die Jagd nach interessanten Story’s.
Da Ponyville zwar berüchtigt für surreale Ereignisse und grandiose Abenteuer ist, aber diese nun mal nicht nach einem Zeitplan geschehen, finden sich unsere beiden Protagonisten bald in einem Zug in Richtung Crystal Empire.

Mehr wollen wir nicht von der Geschichte verraten, aber eins muss gesagt werden: Ich war positiv überrascht von der Qualität des geschriebenen von MorBen, und sehr erfreut über die Ausführung Jaster’s.
Die Geschichte fängt sanft an, lässt sich Zeit um die Charaktere auszumalen und einen Hintergrund für die Handlung zu liefern. Das soll natürlich nicht heißen dass sie langweilig ist, aber es gibt Heutzutage einfach zu viele Fanfics die versuchen alle Filme der „Der Pate“ Reihe in Zehn Sätzen niederzuschreiben, was dafür sorgt dass alles in eine grobflüssigen Masse am Leser vorbeifließt.

Das ist hier glücklicherweise nicht geschehen, und Morben überzeugt mit seine Fähigkeit, die Story in einem guten Tempo voranzubringen während er die Welt um den Leser herum zum Leben erweckt.

Die Handlung selber könnte man zwischen einem Slice of Life und einem Adventure kategorisieren, aber dies sei jedem Leser / Zuhörer selbst überlassen.

Weiterhin leuchtet Morben das innere Leben der Charaktere in einer glaubhaften Weise aus, um dem Leser die Handlungsweisen und Gedankenwege der Protagonisten weiterzubringen. Dies, und besonders die angenehm witzigen aber dennoch seriösen Dialoge sind gut von morgen geschrieben, und glaubhaft von Jaster zum Ausdruck gebracht worden.

Die Story „endet“ zum jetzigen Zeitpunkt an einer denkbar guten Stelle, nachdem eine Handlungslinie mehr oder weniger beendet wurde, und der Zuhörer sich nun auf die Weiterführung der Story freuen kann. Die Geschichte wird demnächst vom Brony Radio Germany weitergeführt, und wir freuen uns bereits auf die weiteren Eskapaden und Abenteuer von Mary und Lucy.

Alles in Allem gebe ich der bisherigen Fanfiction eine persönliche Bewertung von 8/10 Punkten, die sich aus Elementen wie Handlung, Charakterbeschreibung und Tiefe, sowie auch der Schreibweise des Authoren beziehen.

Zum Abschluss bedanke ich mich herzlich bei den Jungs vom Brony Radio Germany, die sich wieder einmal die Mühe gemacht haben die Community mit zielgerichteter und geschmackvoller Unterhaltung zu bereichern, was ihnen auch dieses mal sehr gut gelungen ist. Es ist immer wieder schön zu sehen dass sich die kreativen Mitglieder unserer Gemeinde damit beschäftigen auch bereits etablierte Konzepte mit neuen Elementen auszuschmücken, besonders wenn es wie hier ein positiv empfangener Erfolg ist.

Wer sich das Programm auch mal durchhören möchte, um der Musik, der Fanfic, oder beides wegen, der findet die Aufnahme hier:


Bis zum nächsten mal,

Udo Schmidt.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.

Kurz gesagt: Die Aufnahmen bleiben im Besitz des Urhebers (MorBen). Eine Vervielfältigung ist somit schon nicht gestattet (dazu zählt aber bereits der Download). Der Urheber ist aber einverstanden, wenn es gedownloadet wird und für die Private Nutzung genutzt wird (anhören). Das ändern der Aufnahmen oder auch das hochladen auf andere Plattformen oder Servern ist nur mit der Zustimmung des Urhebers gestattet.
Mit diesen Worten melde ich mich ab.